Es ist so weit! Nach vielen Einschränkungen, Kontaktbeschränkungen, hohen Inzidenzwerten, geschlossenen Kultureinrichtungen und einem verregneten Frühling klopft der Sommer an die Tür! Und er hat bestes im Gepäck! Neben Sonne, der Lockerung der Kontaktbeschränkungen und den lang ersehnten Öffnungen von Kinos, Museen, Theatern und Clubs freuen wir uns, Euch den Sommer in Oldenburg zu versüßen. Da wo Urlaube noch riskant sind und die großen Festivals und Konzerte bereits abgesagt wurden, möchten wir Euch ein zweites Mal einladen, gemeinsam mit uns die eigene Stadt zu erkunden. Ganz individuell, im eigenen Tempo und völlig unabhängig davon, welche Einschränkungen der jeweils aktuellen Pandemielage entsprechend geboten sind.

KULTURELLI bietet Urlaub zuhause! Einen gemeinsamen Sommer in Oldenburg!
Eine entspannte Radtour mit Rätseln rund um Kunst und Kultur für Dich, Deine Freund:innen oder Besucher:innen der Stadt!

Wir alle haben Kunst und Kultur in Zeiten von Lockdown und Einschränkungen so lange schmerzlich vermisst. Die Lockerungen lassen uns den Alltag zwar aktuell normalisierter wahrnehmen, doch viele Veranstaltungen wie Konzerte, Festivals oder größere Märkte, die uns immer selbstverständlich erschienen und in unserer Freizeit einen so großen Teil einnahmen, mussten nun bereits ein zweites Mal abgesagt werden. Gerade jetzt, wo ein wenig mehr Freiheiten möglich sind fehlen diese Ankerpunkte des Sommers nun umso schmerzlicher.

Etablierte und heiß geliebte Angebote, die analog faszinieren und Besucher:innen anziehen, funktionieren im digitalen nur zum Teil oder gar nicht. Es mussten also neue Ideen und Konzepte her, um die Kunst- und Kultur sichtbar und erlebbar zu machen.

Was liegt da in unserer fahrradaffinen Stadt näher, als die Idee, Kunst und Kultur mit einer individualisierbaren Radtour zu verknüpfen und so ein Konzept zu entwickeln, womit Menschen je nach den aktuell geltenden Maßnahmen alleine oder in Gruppen eine Radtour unternehmen und einem Spielmodus folgen können, der es jeder:m ermöglicht teilzunehmen – unabhängig vom Alter, Sportlichkeit oder Vorwissen?

Das Konzept für KULTURELLI bietet all diese im Einleitungstext beschriebenen Möglichkeiten. In Anlehnung an Alleycats, wie sie in subkulturellen Fahrradszenen auf der ganzen Welt stattfinden, haben wir einen Spielmodus für eine Fahrradrallye entwickelt, der unabhängig von einer individuellen Betreuung funktioniert. Für die KULTURELLI – AUF DEM RAD DURCH DEN SOMMER IN OLDENBURG, die bereits die zweite Kulturelli von uns ist, wurden wir von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH eingeladen, gemeinsam mit ihnen und Vertreter:innen von Oldenburger Kulturinstitutionen ein Konzept zu entwickeln, das Sichtbarkeit schafft und weit über die erste Kulturelli hinaus geht. Denn dieses Mal wir es ein kleines Manifest für Besucher:innen der Stadt und Fußgänger:innen geben und ein großes Manifest das über mehrere Tage hinweg mit dem Rad erfahren werden kann. Dafür habt Ihr drei ganze Monate Zeit, so dass alle Teilnehmer:innen nach individueller Lust, Sportlichkeit, Urlaubsplänen und Zeit die Möglichkeit haben, sich zu beteiligen. Mit der Sommerkulturelli haben wir gemeinsam ein Konzept entwickelt, das unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Vorschriften ab dem 15.06. sowohl Oldenburger:innen, als auch Besucher:innen der Stadt Kunst im öffentlichen Raum, Kulturinstitutionen und die Natur in und um Oldenburg im doppelten Sinn des Wortes er-fahr-bar macht.

Ihr könnt Euch Euer Manifest ab dem 15.06. in der Oldenburg-Info im Lappan, dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, dem Landesmuseum Natur und Mensch, dem Horst-Janssen-Museum oder dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst abholen. Darin findet Ihr eine Oldenburg-Karte mit markierten Zielen und Aufgaben, Rätseln oder Fragen zu den jeweiligen Markierungen auf der Karte. Dann habt Ihr bis zu drei Monate Zeit, um alle Fragen und Aufgaben zu lösen, die Ihr anfahren möchtet. Wenn Ihr alles abgefahren seid, was Ihr anfahren wolltet, sendet Ihr das Manifest an die Tourist-Info im Lappan zurück, oder gebt es dort zu den Öffnungszeiten einfach ab. Dafür müssen die Aufgaben nicht vollständig gelöst sein; wir freuen uns über alle zurückgesandten oder abgegebenen Manifeste, egal wie gefüllt sie sind. Die Mitarbeiter:innen der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH werten die Manifeste im Anschluss aus und schreiben Euch dann, ob Ihr einen der tollen Preise gewonnen habt.
Es gibt drei Auswertungsrunden, an denen Ihr durch Abgabe innerhalb eines dieser drei Zeiträume teilnehmen könnt:
15.06. – 15.07. – Runde 1
15.07. – 15.08. – Runde 2
15.08. – 15.09. – Runde 3
Es ist wichtig, dass Ihr eine Emailadresse oder Telefonnummer in dem Manifest angebt, damit Ihr bei einem möglichen Gewinn erreichbar seid. Die Manifeste können nach der Auswertung auch gerne wieder in der Tourist-Info am Lappan abgeholt werden, falls Ihr sie aufheben möchtet.

Es gibt tolle Preise, die von den unglaublich engagierten und großartigen Oldenburger Kulturinstitutionen und Läden und Unternehmen des städtischen Einzelhandels gestiftet wurden. Hier sei all den Preisstifter:innen herzlich gedankt! Ihr seid großartig!
Die jeweils ersten 50 Plätze bekommen, pro Auswertung zudem eine Urkunde, die im Risographieverfahren für Euch ökologisch gedruckt werden.

Als Ziele dienen der KULTURELLI die Kunstwerke im öffentlichen Raum, Museen und interessante Kunst- und Kulturorte der Stadt. Dabei geht es nicht nur um die etablierten Kunst- und Kulturinstitutionen, sondern werden auch Projekte und Kunstwerke angefahren, die der Subkultur zugeschrieben werden und vielleicht so zur Gewohnheit geworden sind, dass wir sonst eher unbeachtet an ihnen vorübergehen. Die Aufgaben können dabei mannigfaltig sein und sollen die Kreativität der Teilnehmer:innen herausfordern: Sie könnten von dem einfachen Finden eines Stempels, der in das Manifest gestempelt werden muss, über das Zählen oder fotografieren von Dingen, das genaue Hören von Geräuschen, das Schaffen eines eigenen Kunstwerkes, bis hin zu Zeichnungen und Gestaltungen von angefahrenen Zielen reichen. Die Spielmöglichkeiten sind unendlich und die Ergebnisse, die in dem Heft dokumentiert werden, sind abhängig von den Ideen, der Kreativität und der Zielauswahl von Euch.

Neben einer schönen Zeit auf dem Rad und bei bestem Sonnenschein ist das Ziel von KULTURELLI, allen Teilnehmer:innen eine neue Perspektive auf die Kunst- und Kulturlandschaft Oldenburgs zu ermöglichen, den Blick zu schärfen und Kunstwerke in den Fokus zu rücken, die uns auf unseren Wegen im Alltag so nebensächlich begegnen, dass wir Ihnen kaum Aufmerksamkeit schenken. Seien es die Theater und Lichtspielhäuser, Museen und Galerien, Architektur und Baukunst, Denkmäler, Skulpturen oder Kunstwerke im öffentlichen Raum. Das Spektrum kann von der darstellenden und performativen Kunst auf institutioneller Ebene, bis hin zu Objekten oder Street Art an Häuserwänden oder in Vorgärten reichen.

Die KULTURELLI ist Teil der Kampagne SOMMER IN OLDENBURG der Stadt Oldenburg und der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH. Der Zeitraum erstreckt sich über den kompletten Sommer vom 15. Juni bis zum 15. September 2021. Es wird, aufgrund des langen Zeitraums drei Auswertungsrunden, an denen Ihr durch Abgabe innerhalb dieser drei Zeiträume teilnehmen könnt:
15.06. – 15.07. – Runde 1
15.07. – 15.08. – Runde 2
15.08. – 15.09. – Runde 3
Für eine erfolgreiche Teilnahme müsst Ihr Euer Manifest spätestens bis zum 15.09. an die Oldenburg-Info im Lappan zurückgesandt haben, oder dort abgegeben haben.

Alle, die ein Fahrrad besitzen oder Lust haben Oldenburg zu Fuß zu erkunden! Wir haben einen sehr langen Teilnahmezeitraum, so dass auch Menschen, die langsam fahren, nur zwischendurch Zeit für einen Spaziergang finden oder beeinträchtigt sind, die gleiche Chance auf Gewinne und Teilnahme haben, wie die Rennrad-Profis. Es gibt von uns keinerlei Altersbegrenzung.
Es gibt immer wieder Aufgaben, für die gezeichnet oder etwas gefunden werden muss und auf den Wegen liegen viele Spielplätze und die ein oder andere Eisdiele, so dass auch Kinder ihren Spaß an der Teilnahme haben dürften. Einzige Grundvoraussetzung ist, dass die teilnehmende Person oder eine Person im Team schreiben, lesen und eine Karte deuten kann.

Die Teilnahme ist für Euch komplett kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Es ist also höchste Zeit, schon mal die Reifen aufzupumpen, die Ketten zu fetten und den Sattel auf bequeme Fahrposition einzustellen!  Ihr könnt Euch ab dem 15. Juni ein Manifest sichern, indem Ihr es vor Ort abholt. Dafür müsst Ihr Euch beim jeweiligen Infopoints oder dem Empfang folgender Institutionen melden und nach einem Manifest fragen:

  • Oldenburg-Info im Lappan
  • Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
  • Landesmuseum Natur und Mensch
  • Horst-Janssen-Museum
  • Edith-Russ-Haus für Medienkunst

Klar, herzlich gerne. Je mehr Teams teilnehmen, desto mehr Menschen können an Kulturelli teilnehmen. Wir machen keine Vorgaben für Teamgrößen, gehen aber selbstverständlich davon aus, dass Ihr eigenverantwortlich alle jeweils geltenden Regeln zu Kontaktbeschränkungen und Vorgaben zu Treffen mit Personen verschiedener Haushalte während der Teilnahme berücksichtigt.
Haltet Euch bitte mit Rücksicht auf alle Teilnehmer:innen dringend an die jeweils geltenden Regeln, damit alle gleichermaßen eine schöne Zeit haben können.

Neben einer wundervollen Zeit an der frischen Luft, einer neuen Perspektive auf Kunst—und Kultur in Oldenburg und der vielleicht ein oder anderen Überraschung, von der man noch gar nicht wusste, meint Ihr? Natürlich gibt es feinste Preise! Von Kunst- und Kulturinstitutionen, Läden des Oldenburg Einzelhandels und von ortsansässigen Unternehmen gesponserte Preise warten auf Euch. Wir sind jetzt schon völlig überwältigt von den tollen und vielfältigen Preisen, die wir an Euch weitergeben dürfen. Ihr könnt gespannt sein!
Und die ersten 50 je Auswertungsrunde erhalten eine exklusiv für Euch von einer Kunstdruckerei im Risographieverfahren gedruckte Urkunde mit dem Motiv der KULTURELLI.

Wir freuen uns sehr, durch die Einladung der OTM mit dieser Kulturelli bereits das zweite Mal eine Kunst- und Kulturrallye in und um Oldenburg planen und organisieren zu dürfen. Ob es eine weitere Kulturelli geben wird, das weiß nur der Wind. Das unsere Herzen für die Idee, die Kunst, Kultur und das Fahrradfahren brennen, das steht hingegen mehr als fest! Aber bevor Ihr irgendwann denkt, „Hach hätt ich Mal“: Nutzt die Chance und nehmt teil, denn genau so kommt sie definitiv nie wieder.

Wir sind Menso von Ehrenstein und Gesine Geppert. Zwei Kunst- und Kulturschaffende aus der Stadt, die selber gerne Rad fahren, an Fahrrädern rumbasteln und schon an dem ein oder anderen Alleycat teilgenommen haben. Aus unserem eigenen schmerzlichen Vermissen von Kunst und Kultur und dem Wunsch gemeinsam etwas unternehmen zu können, entsprang noch vor dem ersten Lockdown, einem zarten Pflänzchen gleich, die Idee von KULTURELLI. Nun ist dieses zarte Pflänzchen nach der ersten Rallye und der gemeinsamen Vorbereitung für Diese bereit, um in die freie Natur und auf Eure Bildschirme entlassen zu werden. So könnt Ihr nun, selbst wenn die Maßnahmen wieder verschärft werden sollten, gemeinsam draußen etwas unternehmen und vielleicht sogar eine neue Perspektive auf die Stadt entwickeln oder den einen oder anderen Stadtteil oder Schleichweg neu entdecken.

Die Idee gewann eine Förderung vom mach|werk der Stadt Oldenburg, so dass wir als Privatpersonen mit Lust auf Projekte die Druck- und Vorbereitungskosten auch wuppen können.

Die KULTURELLI ist Teil der Kampagne „Sommer in Oldenburg“ der Stadt Oldenburg und der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH von der wir zu der Vorbereitung dieser zweiten Kulturelli eingeladen wurden. Wir freuen uns sehr mit der Ideen Gäste beim Sommer in Oldenburg sein zu dürfen.

Wir danken herzlich für die Einladung, die Förderung und Finanzierung dieser Idee und dem Vertrauen in unser Projekt und unsere Personen durch die OTM, die Kolleg:innen der einzelnen Institutionen und Gabriele Duwe, die das Projekt begleitet hat. Ohne diese Idee und Einladung wären wir sicher erst kommendes Jahr dieses Wagnis ein zweites Mal eingegangen. 

Von ganzem Herzen danken wir hier all den Institutionen und Läden, die Preise stiften, unsere social media-Beiträge teilen oder Plakate von uns in ihre Fenster hängen, um auf KULTURELLI und deren Ziele hinzuweisen.

Ohne Euch wäre es nur halb so schön!

Unsere Mailadresse lautet:
post@kulturelli.de

Bei Fragen, Ideen für Ziele, wenn ihr Kooppartner:innen werden möchtet oder bei Presseanfragen ruft uns gerne an:
0163.4360006

Die Manifeste gebt Ihr hier ab:

Oldenburg-Info im Lappan
Lange Straße 3
26122 Oldenburg

Postalisch erreicht ihr die Urheber:innen der Kulturelli über:

KULTURELLI – Oldenburgs kulturelle Fahrradrallye
Menso von Ehrenstein & Gesine Geppert
Lindenstraße 82
26123 Oldenburg



Wir danken von Herzen den Unterstützer:innen und der Förderung durch



Darüberhinaus Danken wir den grossartigen Unternehmen und Einzelhänderler:innen, die trotz der aktuellen Lage viele tolle Preise für Euch gestiftet haben



Das Projekt wird unterstützt durch die Partner:innen des Stadtmarketing Oldenburg



Besucht uns bei Instagram